Dreitagebart, Bierglas, Laptop und ein Baby. An- und Einsichten aus dem Alltag eines Mädchen-Papas. Geschrieben im Süden Münchens mit Heidelberg im Herzen
23. Jul 2016

Nachdem ich heute wenigstens mit etwas Abstand auf die gestrige Nacht zurückblicken kann, würde ich gerne meine Gefühle beschreiben. Wahrscheinlich ist es noch viel zu früh dafür. Aber ich halte es dennoch für festhaltenswert wie unser gestriger Abend verlief. Für mich war gestern der erste Abend in meinem Leben als Erwachsener, an dem ich richtig Angst hatte. Unsere Bewerbungen für Münchner Studienplätze haben wir vom Dach eines Hostels in Perus Haupstadt Lima Peru geschrieben. Weiterlesen

Ich habe in keinem Mama- oder Papablog bisher von Filmen über Kinder oder das Elterndasein gelesen. Kinderfilme und irgendwelche Netflix-Serien werden besprochen, aber kaum irgendwelche Streifen, die sich um Erziehung, Kinder selbst oder deren Eltern drehen. Irgendwie kam mir das seltsam vor. Es gibt doch jede Menge Kinofilme, die direkt oder indirekt mit dem Elternsein zu tun haben. Einige davon sind Schund, andere wirklich sehenswert. In der Rubrik Kino Parentopolis möchte ich jene Filme vorstellen, die ich für sehenswert halte und die mich auf die ein oder andere Weise beeinflusst haben. Weiterlesen

Es ist vollbracht. Nach acht Wochen ist meine Elternzeit nun offiziell zu Ende. Um ganz ehrlich zu sein bin ich froh. Nicht,weil ich nun 8 Stunden am Tag weit weg von meinem Kind bin. Einfach nur deshalb, weil ich es wirklich vermisst habe zu arbeiten. Die letzten beiden Monate waren wunderschön und super anstrengend zugleich. So eine Elternzeit ist schon eine verrückte Erfahrung. Sie war ganz anders als ich sie mir vorgestellt habe und ich möchte sie trotzdem (oder gerade deswegen) nicht missen. Weiterlesen

25. Jun 2016

Ich muss es gestehen: Die tollste Frau der Welt und ich waren recht bequem was die Krankenhauswahl anging. Wir haben uns nicht an diesem Hype um die beliebtesten Krankenhäuser beteiligt. Es gibt Frauen, die melden sich in ihren Wunschkliniken ernsthaft schon in den ersten Schwangerschaftswochen an. In diesem Text soll es darum gehen, was wir, als Beckenendlage Eltern, über die Wahl der Geburtstation gelernt haben. Wir sind das alles sehr lässig angegangen und haben uns im dritten Monat mal so einen Info-Abend im Rotkreuz Klinikum in München angesehen. Weiterlesen

Die Sonne strahlt freundlich durchs Fenster. Im Familienbett werden langsam die Erwachsenen von den ersten hellen Sonnenstrahlen des Vormittags wachgekitzelt. Sie schlagen die Augen auf und ein fröhlich glucksendes Baby sieht ihnen vergnügt ins Gesicht. Dann wird ausgiebig gefrühstückt, denn dank Elternzeit konnte ein Elternteil frische Brötchen vom Bäcker holen. Ein frischgepresster Orangensaft steht auf dem Tisch, es duftet nach Kaffee und frischgebackenem Brot. Gut gelaunt und mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht startet die neue Familie so entspannt in den nächsten wunderbaren Tag voller Spannung und Freude. Weiterlesen

Seite 1 von 3