Dreitagebart, Bierglas, Laptop und ein Baby. An- und Einsichten aus dem Alltag eines Mädchen-Papas. Geschrieben im Süden Münchens mit Heidelberg im Herzen.

Wenn eine Serie aus Dänemark in den Staaten gefeiert wird, dann ist das zumindest mal einen Bericht wert. Es ist schon erstaunlich, wie weit es die Koproduktion von TV2 Danmark und Netflix gebracht hat. Eine beachtliche Fangemeinde hat sich um die Geschichten der dänischen Lehrerin gebildet und mit Hjørdis ist sogar ein Spinoff erschienen. Das Magazin Elle nannte Rita die beste Netflix Serie über die niemand spricht. Rita gibt es in der Originalsprache Dänisch, auf Englisch und auch in deutscher Sprache auf Netflix. Weiterlesen

18. Sep 2016

Den Ausschlag für diesen Artikel, hat der Bericht von Emilia Smechowski in der Zeit gebracht. Rosa ist scheiße schreibt sie. Recht hat sie und mich nervt es zunehmend in welche Rolle mein kleines Mädchen da von aller Welt gedrückt werden soll. Die Vorgeschichte Jetzt, als Papa einer Tochter, trifft mich die Gender-Keule mit voller Wucht. Wir wussten bis zur Geburt nicht welches Geschlecht unser Kind haben würde. Erst war es eine dumme Wette geboren aus einem dummen Spruch bei einem der ersten Ultraschalltermine. Weiterlesen

05. Sep 2016

Die erste Zeit mit Baby ist um. Wir sind irgendwie keine Anfänger mehr und dabei in die Kategorie der erfahrenen Babyeltern aufzusteigen. Die letzten Wochen waren ein ziemlicher Achterbahntrip mit einigen Höhen und Tiefen. Über die Entwicklung der Babies gibt es zahlreiche ausführliche Artikel. Dagegen ist es weit schwerer mal etwas über die Entwicklung der Eltern zum Lesen zu ergattern. Elternsein ist ein (wohl nie endender) Prozess. Das habe ich inzwischen gelernt. Weiterlesen

23. Jul 2016

Nachdem ich heute wenigstens mit etwas Abstand auf die gestrige Nacht zurückblicken kann, würde ich gerne meine Gefühle beschreiben. Wahrscheinlich ist es noch viel zu früh dafür. Aber ich halte es dennoch für festhaltenswert wie unser gestriger Abend verlief. Für mich war gestern der erste Abend in meinem Leben als Erwachsener, an dem ich richtig Angst hatte. Unsere Bewerbungen für Münchner Studienplätze haben wir vom Dach eines Hostels in Perus Haupstadt Lima Peru geschrieben. Weiterlesen

Ich habe in keinem Mama- oder Papablog bisher von Filmen über Kinder oder das Elterndasein gelesen. Kinderfilme und irgendwelche Netflix-Serien werden besprochen, aber kaum irgendwelche Streifen, die sich um Erziehung, Kinder selbst oder deren Eltern drehen. Irgendwie kam mir das seltsam vor. Es gibt doch jede Menge Kinofilme, die direkt oder indirekt mit dem Elternsein zu tun haben. Einige davon sind Schund, andere wirklich sehenswert. In der Rubrik Kino Parentopolis möchte ich jene Filme vorstellen, die ich für sehenswert halte und die mich auf die ein oder andere Weise beeinflusst haben. Weiterlesen

Seite 1 von 3