Dreitagebart, Bierglas, Laptop und ein Kleinkind. An- und Einsichten aus dem Alltag eines Mädchen-Papas. Geschrieben im Osten Münchens mit Heidelberg im Herzen.

Bei uns ist das mit dem Reisen immer so eine Sache. Letztlich ist nämlich unser kleiner Wirbelwind ein Resultat von Mamas und Papas zehnmonatiger Weltumrundung mit dem Rucksack. Zusammengekommen sind wir vorher, stimmt schon. Aber ein kleines Zimmer auf dem Dach (ja, auf dem Dach ) eines Hostels in der peruanischen Hauptstadt Lima spielte eine gewichtige Rolle für alles, was danach kam. Auf diesem Dach schickten wir unsere Bewerbungen für unsere Studienplätze in München los. Weiterlesen

22. Sep 2017

Vor Kurzem haben wir den Schritt gewagt. Unser Töchterchen wird in die Kindertagesstätte kommen. Erst einmal für fünf Stunden und auch erst gegen Ende des Sommers. Viel wurde zu Kitas auf Elternblogs geschrieben. Es wurden jede Menge Pro- und Contra-Listen geführt. Für meinen Geschmack ging es immer viel zu wenig um die Frage, die vor jeder Kita steht: Wie kann ich denn überhaupt eine passende Kindertagesstätte für mein Kind finden? Weiterlesen

Vor ein paar Tagen hatten wir einen richtig beschissenen Tag. Es war der mit Abstand (sic!) blödeste Tag in unserer bisherigen Elternkarriere. So doof, so abgrundtief blöd - das glaubt uns ohnehin keiner. Das Leben schreibt eben die bizarrsten Geschichten. Es passieren einfach Dinge, die sind so abgefahren, da wirken selbst die Geschichten der RTL2 Scripted-Reality-Soaps realitätsnah. Die heutige Story nenne ich einfach mal Familie Stadtpapa und das Geheimnis der Vier Großen Kah’s. Weiterlesen

Das war sie also, meine erste Bloggerkonferenz. Sogar noch um die Ecke im schönen Nürnberg. Spannende Sache, muss ich schon sagen. Es tut auch wirklich verdammt gut Gleichgesinnte zu treffen. Gemeinschaftsgefühl und so. Wer hätte gedacht, dass Dani von gluckeundso eine derartig sympathische Stimme hat? Oder, dass ich mir neben Stephan von DaddyDahoam wie ein Zwerg vorkomme? Und was eine coole Socke ist der Bodehase denn bitte? Wahnsinn, mit dem muss ich dringend ein Bier trinken gehen. Weiterlesen

Bilanzen werden ja bekanntlich an irgendeinem wichtigen Datum gezogen. Wir haben das erste Jahr in unserem neuen Leben als Mama und Papa nahezu um. Die Anteilseigner am Projekt Töchterchen ziehen also eine kleine Bilanz. Es war nicht immer einfach in den letzten Monaten. Umzug, Finanzplanung, Papierkram, Studium und Job waren erstaunlicherweise nicht die Themen, die mich am meisten bewegt haben. Regen auf Wolke 7 Mit der Zweisamkeit war es nach den ersten Wochen zu Ende. Weiterlesen

Um ehrlich zu sein, fühle ich mich gar nicht wohl, dieses Thema anzuschneiden. Teilweise, weil ich selbst keine Antworten parat habe. Teilweise aber auch, weil es etwas auf dieses Blog bringt, das ich gerne nicht so offen preisgeben möchte: Anhaltspunkte über meinen Beruf. Der bringt es leider mit sich, dass ich manchmal mit Dingen in Kontakt komme, die mir es eiskalt den Rücken hinunter laufen lassen. Das letzte Mal war es in den ersten Januartagen soweit. Weiterlesen

13. Feb 2017

Eigentlich war es gar nichts Wildes. Es war einfach nur eine Erkältung. Unsere Welt hat es dennoch für fast eine Woche auf den Kopf gestellt. Die schlaflosen Nächte stecken uns noch immer in den Knochen. Ein erkältetes Baby ist eigentlich nicht schlimm, sondern eher Alltag. Und trotzdem hat die erste Erkältung unseres Töchterchens das Familienleben vollständig aus den Angeln gehoben. Aber ganz der Reihe nach. Um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht, wie es genau angefangen hat. Weiterlesen

Es hat uns also doch erwischt. Seit über einem Jahr ist uns klar, dass unsere 2-Zimmer Studentenbude im Münchner Arbeiterviertel Giesing irgendwann zu klein werden würde. Jetzt krabbelt unser Töchterchen fröhlich im Kreis. Wir merken, wie ihr Bewegungsradius immer größer wird. Und unserer? Der wird immer kleiner. Schon jetzt ist ein Schreibtisch nicht mehr benutzbar. Wann immer mal Zeit wäre, ihn zu nutzen, schläft das Baby in exakt demselben Raum. Weiterlesen

Seite 1 von 4